Samstag früh ging es los: Sachen packen, Michi und Florian in Hanau einsammeln und ab nach Limburg. Glücklicherweise ist es von uns nur einen Katzensprung (also ca. 50 min) entfernt und Samstag früh kommt man auch gut um Frankfurt herum. Um kurz nach 9:00 Uhr waren wir auch vor Ort und haben uns gleich euphorisch in die Nicht-DSA Runden eingetragen, die logischerweise in der Unterzahl waren. Unser RPG-Neuling Florian aus Wien, der für 2 Monate ein Praktikum in Deutschland absolviert und den ich über das Spielerverzeichnis.org kennengelernt habe, hat sich direkt einer Pathfinder-Runde angeschlossen. Michi hatte eine geniale Fiasco-Runde und mich, sowie die anderen eingetragenen Interessenten, hat der SL für Kobolde fressen Babys leider versetzt.

Samstag habe ich zum ersten Mal die MainWürfelCon in Würzburg besucht. Dabei handelt es sich um eine Ein-Tages-Convention, die in den Räumen des Kilianeums im Zentrum Würzburgs stattfindet. Das Kilianeum liegt unmittelbar neben der Würzburger Residenz und wurde im 17. Jahrhundert als Kloster erbaut, von 1872 bis 1998 diente es als Internat und seit 2000 ist es das Haus der Jugend der Diözese Würzburg. Das ist nicht von geringer Relevanz, denn durch die Architektur des Gebäudes ist es ideal für eine Rollenspiel Convention.

Samstag fand deutschlandweit der GratisRollenspielTag statt und ich habe die Veranstaltung der "Ritter der Spielerunde" in den Heiligen Hallen der Terreon GmbH besucht. Hainburg ist eine kleine Gemeinde südöstlich von Hanau und die Räumlichkeiten von Terreon hatten bequem Platz für 3 parallele Runden, eine Küche für das leibliche Wohl war auch vorhanden.

Um 13 Uhr bin ich eingetrudelt, als auch schon fleißig an den Vorbereitungen des Private Eye One-Shots aus dem diesjährigen GRT-Paket gearbeitet wurde. Das System war schnell erklärt und wir haben den Mordfall auch nach ca. 2,5 Stunden erfolgreich aufgeklärt und die Schurken dingfest gemacht.

Anschließend kam für mich das Highlight des Tages: "Notruf von Space Research 3", ein von Michael, dem Gastgeber, selbst entworfenes FateCore Space-(Horror)-Szenario! Das Setting spielt in der fernen Zukunft im Jahr 12.630. Raumfahrt ist zwar weit verbreitet, aber